Wohnungssicherung

Ansuchen ab sofort möglich:

Neue Wohnungssicherung für Leistungsträger in Oberösterreich

Das Land Oberösterreich hat jetzt ein Corona-Hilfspaket für Wohnungsmieter und -eigentümer sowie Hausbesitzer ins Leben gerufen. Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner konnte diese Unterstützung für unschuldig in Not geratene Landsleute im Rahmen eines Runden Tisches mit Vertretern der Arbeiterkammer, Arbeitsmarktservice, der Mietervereinigung und der Gemeinnützigen Wohnungswirtschaft vereinbaren und fixieren. Insgesamt werden im Rahmen dieses Hilfspakets, das von der o.ö. Landesregierung jetzt beschlossen wurde, 15 Millionen Euro ausbezahlt. Die Förderungsabwicklung erfolgt über die Abteilung Wohnbauförderung des Landes. Bei einer Online-Antragstellung kann die Auszahlung der Unterstützung noch rascher erfolgen.

 

Konkret werden bei Vorliegen der Voraussetzungen von Juli bis Dezember 2021 bis zu 50 Prozent der Wohnkosten (Mietvorschreibung oder Wohnkreditrückzahlung) vom Land Oberösterreich übernommen. Anspruchsberechtigt sind Hausbesitzer, Mieter und Eigentümer, die in den drei Jahren vor Beginn der Corona-Pandemie (von 2017 bis 2019) ein Einkommen über der Obergrenze zum Bezug der Wohnbeihilfe bis maximal der Wohnbauförderungsobergrenze hatten (dies entspricht einem monatlichen Einkommen zwischen 1.232 und 3.250 Euro netto bei einer Person) und deren Einkommen sich in diesem Zeitraum um mindestens 30 Prozent verringert hat. Die Wohnungssicherung für Leistungsträger ist Teil des OÖ Plans und kann sowohl von Selbstständigen als auch Unselbstständigen beantragt werden. „Wir wollen mit dieser Unterstützung die Leistungsträger unserer Gesellschaft unterstützen“, betont Manfred Haimbuchner.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Hier geht es zu den Downloads und Formularen

Informieren Sie sich über unsere weiteren Förderungen

Neubau
Sanierung

Wohnbeihilfe